Philipp Scharrenberg Neues Programm (N.N.) -Vorpremiere Kulturkeller Heilbronn, Heilbronn am 04.03.23

Samstag 04.03.23
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Kulturkeller Heilbronn, Gartenstraße 64, 74072 Heilbronn

Tickets – Philipp Scharrenberg Heilbronn

PreiskategoriePreisAnzahl 
Philipp Scharrenberg - Neues Programm (N.N.) -Vorpremiere 21,50 € 

Informationen

Neues Programm

KabaTourette & zärtliche Mindfucks

Ein „Mindfuck“, das ist Verwirrung mit Methode. Und die Verwirrung ist da. In diesen verworrenen Zeiten ständiger Moneypulation übermentalisten und verwhatsappeln wir uns täglich selbst. Denn die ‚Brave Neue Welt’, in der nicht Big Brother alles sieht, sondern alle „BigBrother“, braucht niemanden mehr, um uns zu überwachen – wir tun es selbst. Freiwillig! Die größte Freiheit besteht wie immer in ihrer eigenen Abschaffung. Eingelullt in der George-Orwellness-Oase zwischen Kleingeist und Big Data streben wir bloß nach der eigenen Selbstverwirr(klich)ung. Doch wenn Wirrheit für Wahrheit gehalten wird und die Grenze zwischen Fikt und Faktion verwischt, scheint nichts mehr so, wie es ist …

Zeit, uns aus der Irre zu führen! Und wer könnte das besser als einer, der als Künstler immer etwas abseits steht? Des-Illusionist Philipp Scharrenberg spricht mit schonungsloser Offenheit über die Knoten in seinem eigenen Denken und dreht mit dem Publikum eine Runde im Gedankenkarussell. Und das trotz all der lockeren Schrauben. Spitzgründig und hinterfindig (oder gar umgekehrt) nutzt der preisgekrönte Kabarettist die Gelegenheit, sich auf den Bühnen zu äußern, ehe der Staat sie an China verkauft – und ist dabei nicht chi-jin-pingelig.

Auch in seinem fünften Programm steht dem Wortsportler die Sprache als Assistentin zur Seite. In Gedichten, Geschichten, Stand-Ups und anderen, undefinierbaren Genres macht er sich daran, die Hirnwindungen zu entwirren, mit viel Musik und fetzigen AlgoRhythmen, und ist sich für kein Wortspiel zu schade. Und wenn uns der selbst ernannte Schar(r)latan auf seine quirlige Art Wege aus der Selbsttäuschung aufzeigt, entsteht ein ganz neues Wirr-Gefühl. Kein Die-da-oben-, sondern Wir-hier-unten-Kabarett. Ein „Mindfuck“ eben.

www.philippscharrenberg.com